Transnationale Betriebsvereinbarungen zum Thema Gesundheitsmanagement

Auf einer Sitzung in Wien unterzeichneten am 20. Juni 2012 die zentrale Leitung und der Europäische Betriebsrat des deutschen Automobilzuliefer- und Rüstungsunternehmens Rheinmetall ein Abkommen zum Gesundheitsschutz. Es sieht die Gründung von Lenkungskreisen zum Gesundheitsmanagement in jedem Werk im Geltungsbereich der EBR-Vereinbarung vor.   Die Rahmenbedingungen werden zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung jeweils vor Ort ausgehandelt und schriftlich niedergelegt. Der Lenkungskreis soll betriebliche Kennzahlen definieren und überwachen, Qualifizierungsmaßnahmen werden finanziert und ein systematisches Monitoring durchgeführt. Die zentrale Leitung liefert halbjährliche Berichte an das EBR-Präsidium, das auch bei Meinungsverschiedenheiten von den lokalen Gremien angerufen werden kann. Der EBR hat bereits vor einiger Zeit seine eigene Projektgruppe zum Gesundheitsmanagement gegründet.

Quelle: EBR-News

Betriebsvereinbarung: Rheinmetall Rahmenbetriebsvereinbarung Gesundheitsmanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte erst die Aufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.